Vertriebssteuerung braucht Marktdaten

Der REGIOMONITOR  Zeitarbeit gibt Zeitarbeitsfirmen eine einfache und kostengünstige Lösung, den eigenen Marktanteil auf Kreisebene zu bestimmen.  

 

Der REGIOMONITOR arbeitet mit aktuellen Daten der Bundesagentur für Arbeit, die für diesen Zweck eigens zusammengestellt wurden.

 

Die Ergebnisse werden - wie in der Darstellung rechts - unter anderem als "Heatmap" dargestellt. Regionale Stärken und Schwächen werden unmittelbar sichtbar und lassen sich intuitiv diskutieren.

Anteil Zeitarbeit an gesamter sozialversicherungs-pflichtiger Beschäftigung, Juni 2018

 

Quelle: Bundesagentur für Arbeit, eigene Berechnungen



Zielgenauigkeit und Fairness in der Vertriebssteuerung

 

Niederlassung A baut Mitarbeiter auf, Niederlassung B nicht. Klare Sache: A loben, B tadeln — oder etwa nicht? Wie sieht es aus, wenn A in einem wachsenden Markt unterwegs war und B in einem schrumpfenden? Dann hat A möglicherweise Marktanteil verloren und B hat das Geschäft trotz aller Widrigkeiten behauptet und sogar Marktanteil erhöht. A könnte den Hinweis vertragen: „da war mehr drin“. Noch kritischer  ist die Situation bei B: ein Tadel wäre unfair und demotivierend. Wenn man bei der Vertriebssteuerung eines vermeiden will, ist es genau das: Demotivation. Nutzen Sie Marktdaten, um den Vertrieb gezielter und fairer zu steuern.        



Regionale Stärke gezielt für das weitere Wachstum nutzen

 

Kunden und Bewerber lieben Zeitarbeitsfirmen mit starker regionaler Präsenz. Aus Bewerbersicht bedeutet das den Zugang zu den attraktiven Arbeitgebern der Region. Aus Kundensicht: Zugang zu qualifizierten Zeitarbeitnehmern und Bewerbern. Ein selbstverstärkender Prozess, wenn er einmal in Gang gekommen ist. Regionale Präsenz ermöglicht aktive und wertschaffende Disposition.

 

Eine als „Oase“ gegründete Niederlassung hat es daher sehr schwer, den Aufbau erfolgreich zu gestalten. Es fehlen schlichtweg Argumente: warum hier, warum nicht bei der Konkurrenz? Deutlich erfolgsversprechender ist es daher,  die neue Niederlassung in gewisser Nähe zu den bestehenden regionalen Schwerpunkten  zu positionieren. Der REGIOMONITOR hilft Ihnen,  neue Standorte erfolgreich zu machen, noch bevor sie gegründet wurden.



So funktioniert es

 Die Postleitzahlen der Zeitarbeitnehmer (Einsatzort oder Wohnort) reichen aus, um den REGIOMONITOR für Ihr Unternehmen zu  erstellen. Eine simple Excel-Tabelle genügt. Mehr gehört nicht dazu: keine Namen, keine Adressen oder sonstige personenbezogene Daten. Sofern Sie die Entgeltgruppe mitliefern, kann die Auswertung nach Fachkräften und Helfern differenziert werden.

 

Ihre Daten werden in Beziehung zu aktuellen Regionaldaten der Bundesagentur für Arbeit gesetzt (Ebene: Landkreise/ kreisfreie Städte). Diese Daten wurden vom Statistik-Service  der Bundesagentur eigens für diese Analyse gezogen, sind also nicht frei im Netz verfügbar. Sie  erhalten eine Excel-Tabelle sowie eine als „Heatmap“ dargestellte Karte der Bundesrepublik mit den jeweiligen Marktanteilen.


Download
Download Auftrag
Bitte nutzen Sie dieses Auftragsformular.
Auftrag_Regiomonitor.pdf
Adobe Acrobat Dokument 63.5 KB

Interessiert?

Ich freue mich über einen Anruf oder eine Mail.

Jochen Garbers

jocega Consulting

August-Bebel-Str. 174

21029 Hamburg

Tel: +49 (40) 57285615

Tel: +49 (1525) 6944383

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.